Demo

6 1Der heilige Nikolaus im Livade

 

 

Schon gute Tradition: der heilige Nikolaus im Livade und dazu: Goldstaub im Kloster


Wir wurden vom Hochwasser verschont, den Süden hat es schwer erwischt. Und klar gehen unsere Gedanken zurück als wir vor 7 Jahren mit dem Heiligen Nikolaus auch geweint haben, als wir hier im Wasser standen und der Heilige unsere evakuierten Kinder besucht hat.


Der Regen hat nun gestern pausiert und heute können wir los. Die Jugendlichen haben 600 Päckchen gepackt mit vielen kleinen Schoki-Nikolaus-Lutschern  von den Freunden im Westen. Dazu ist im Säckle noch ein paar Mandarinen und ein paar Erdnüsse. Und dann haben sich nun heute 12 junge Mädels in Engel verzaubert. Um die Schönheit der Engel noch zu erhöhen, habe ich ihnen goldenen Glitzerstaub gegeben. Damit sind sie dann im Bad verschwunden und mit Glitzerglanz  im Locken-Haar und Engelgesicht wurde der grosse heilige Nikolaus dann noch zum Fototermin gebeten. Ich glaube, er war sehr stolz auf seine Engel. Der Nebeneffekt: das ziemlich gesamte Kloster liegt im goldenen Glitzerstaub. Ich muss schmunzeln und hoffe, dass ein wenig Goldstaub auf unseren Seelen liegt, wenn wir dereinst einmal auch dem Heiligen begegnen. Und im Livade sind 600 Kinder heute gesegnet und glücklich beschenkt. Und dann gleich in ein paar Stunden wird in den Familien hier zur Nacht des Nikolaus ein grosses Fest gefeiert.  Wenigstens eine Kerze wird angezündet und was man für diese Nacht zum Essen auftreiben konnte, das wird zelebriert.


Und dann, direkt nach der Nikolausreise kommt Luise und sagt, dass Wasser aus dem Bad läuft. Ich ahne etwas und die Bescherung ist glatt: Pampewasser aus dem Guli und im anderen Zimmer nebenan ist bereits das Parkett im Zimmer im Schmutzwasser. Ich zerre dem eben angekommen Nikolaus die heiligen Gewänder runter und sage nur: „Komm mal mit“. Da wird der Heilige weiss und rennt draussen zum Abwasserkanal.  Alles ist verstopft.  So werden wir schnell total geerdet und das Nikolausessen muss warten. Sr. Josefa und ich putzen die Bäder und Sr. Michaela, Luise und  Sokol, der Nikolaus, arbeiten draussen im Kanal. Denn die Fachleute, die wir gerufen haben, kommen nicht: Es ist „Nikolausnacht und die müssen feiern“.

 

6 dezember 2017 1

 

6 dezember 2017 2